Mainz | 18.12.2014 - Silvester: Polizei warnt vor illegalem Feuerwerk

mainz112 symbolfoto feuerwehr Silvester01Symbolfoto mainz112.de

Das Landeskriminalamt Rheinland-Pfalz warnt ausdrücklich vor dem Kauf nicht zugelassener Feuerwerkskörper, da dies mit enormen Risiken verbunden ist. Immer wieder kommt es während der Silvesterfeierlichkeiten zu schweren Verletzungen und Unfällen, die nur aufgrund des unsachgemäßen Umgangs mit Pyrotechnik oder mit nicht zugelassener Pyrotechnik passieren.

Illegale pyrotechnische Gegenstände werden in der Regel über einschlägige Shops im Internet bestellt. In den jeweiligen Herkunftsländern unterliegt die Pyrotechnik häufig nicht denselben gesetzlichen Beschränkungen wie in Deutschland. Insofern kann auf den Seiten der einschlägigen Internetshops jeglicher Hinweis darauf fehlen, dass der Besteller sich gegebenenfalls strafbar macht. 

Weiterlesen: Mainz | 18.12.2014 - Silvester: Polizei warnt vor illegalem Feuerwerk

Mainz | 30.11.2014 - Erfolgreich verlaufene Bombenentschärfung in Weisenau

mainz112 20141130 weisenau bombe 006Bereitschaft in der Gustav-Stresemann-SchuleDie Evakuierung des Gebietes rund um die Baustelle "Am Fort Weisenau" verlief ohne größere Schwierigkeiten. Die meisten der ca. 8.500 Betroffenen Anwohner hatten in den frühen Morgenstunden ihre Wohnungen verlassen. Bis 12:30 Uhr wurden alle Wohnungen von der Polizei, mit Unterstützung von Feuerwehr und THW, überprüft und auch die letzten Bewohner zum Verlassen der Wohnung überzeugt.

Dann startete gegen 12:30 Uhr die Bombenentschärfung. Horst Lenz vom Kampfmittelräumdienst entschärfte die Bombe zügig, so dass alle Bewohner gegen 14 Uhr wieder in Ihre Wohnung zurückkehren konnten.

Erheblichen Aufwand verursachte die Evakuierung des AWO Seniorenwohnheims in der Göttelmannstraße. Unter anderem mussten Rollstuhlfahrer und bettlägerige Patienten in die Gustav-Stresemann-Wirtschaftsschule für die Zeit der Bombenentschärfung verlegt werden.

Die Rettungsorganisationen ASB, Die Johanniter, Malteser und das Rote Kreuz waren hierfür permanent im Einsatz und betreuten die Senioren auch in der Gustav-Stresemann Schule vorbildlich. Auch die Betreuung der Helfer und die Verpflegung wurden von den Rettungsorganisationen gestemmt. Ein erheblicher Aufwand und von uns an dieser Stelle ein herzliches Dankeschön.

Weiterlesen: Mainz | 30.11.2014 - Erfolgreich verlaufene Bombenentschärfung in Weisenau

Mainz | 30.11.2014 - Evakuierung wegen Entschärfung einer Fliegerbombe

mainz112 symbolfoto polizei01Bis um 9:00 Uhr soll die Evakuierung rund um die Adresse Am Fort Weisenau 24 in Mainz abgeschlossen sein. Einen Kilometer im Umkreis der gefundenen 500 Kilo Bombe müssen die Bewohner ihre Wohnungen und Häuser verlassen. Die Entschärfung findet zwar erst gegen 12 Uhr statt, die Kontrolle im Sperrbezirk dauert aber ihre Zeit.

Bei der Evakuierung wird das Ordnungsamt von der Polizei und der Feuerwehr unterstützt. Mindesten 50 Helfer der Freiwilligen Feuerwehren in Mainz werden ebenso wie die Berufsfeuerwehr dabei sein. Die Rettungsdienste stehen in höchster Alarmbereitschaft.

Betroffen sind u.a. das Favorite-Parkhotel am Stadtpark, die Jugendherberge oder das Alten- und Pflegeheim der AWO an der Göttelmannstraße.

Für alle Betroffenen, die nicht mobil sind, stehen Busse der MVG bereit. Eine Behelfsunterkunft wurde in der Gustav-Stresemann-Wirtschaftsschule (Hechtsheimer Straße 31) eingerichtet.

Weiterlesen: Mainz | 30.11.2014 - Evakuierung wegen Entschärfung einer Fliegerbombe

Hannover | INTERSCHUTZ 2015

Logo Interschutz2015Logo: Deutsche Messe AG

Wie die Deutsche Messe AG heute in ihrer Pressemitteilung berichtete, zeichnet sich für die alle fünf Jahre stattfindende Weltleitmesse für den Brand- und Katastrophenschutz, Rettung und Sicherheit "INTERSCHUTZ" im kommenden Jahr eine hohe Nachfrage der Aussteller ab. Aufgrund der bisherigen Anfragen von rund 1300 Ausstellern aus mehr als 40 Nationen wird das Ausstellungsgelände der INTERSCHUTZ 2015 um eine weitere Halle erweitert. Ergänzt werden die Hallen durch das große Freigelände und ein Vorführgelände, auf dem zahlreiche Live-Präsentationen die Besucher begeistern werden. Die INTERSCHUTZ 2015 findet vom 8.-13.Juni 2015 auf dem Messegelände in Hannover statt.

Innenminister Dr. Thomas de Maiziére, der auch Schirmherr der INTERSCHUTZ 2015 in Hannover ist, lobte das hohe Engagement der vielen ehrenamtlichen Helfer beim Technischen Hilfswerk, in Freiwilligen Feuerwehren und den Hilfsorganisationen ... 

Weiterlesen: Hannover | INTERSCHUTZ 2015

Einsatz-Hotline:
Du hast Kenntnis von aktuellen Blaulicht-Ereignissen die in die Presse sollten?

Ruf uns unter der Rufnummer
0174 81 53 81 9 an, sag uns genau, wo und was passiert ist.

Für Veranstaltungsinfos sende uns eine E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Wenn möglich wird unser Team vor Ort kommen und einen Bericht mit Fotos über den Einsatz oder die Veranstaltung erstellen und auf diesen Seiten veröffentlichen.

Impressum | Kontakt | Login

Copyright © 2013. All Rights Reserved. Alle Urheberrechte liegen bei dem Autor.